Törtchen strickt

Was, schon wieder Socken?

Meine Schwiegermutter guckt mich immer ganz entgeistert an, wenn ich schon wieder was auf den Nadeln habe…

Zugegeben, auf Socken habe ich mich in letzter Zeit besonders eingeschossen, aber Socken haben auch entscheidende Vorteile:

  1. Sie sind absolut nützlich (vor allem, wenn man einen Altbau hat, der noch nicht fertig renoviert und daher teils zugig ist, denn so ein Winter kann lang sein…)
  2. Es sind eher kleine Projekte. Wenn ich gut vorankomme und abends auch immer mal wieder ein paar Runden schaffe, bin ich in einer Woche mit einer Socke fertig (aber die Tendenz liegt eher bei 2-3 Wochen).
  3. Man kann mit Bündchen, Fersen und Spitzen, Top-Down- und Toe-Up-Versionen rumexperimentieren, wie man Lust und Laune hat.
  4. Da ich gnadenlos faul bin, habe ich bislang keine Maschenprobe für Socken gestrickt (oh, da kann ich ja gleich in ein Wespennest stechen…). Bislang bin ich noch immer gut hingekommen. Meistens ist das Muster so variabel, dass man einfach ein paar Runden mehr oder weniger strickt, um auf die richtige Schaft- und Fußlänge zu kommen. Ich probiere die Socken immer wieder an, nach der Faustregel: wenn der kleine Zeh bedeckt ist, fängt die Spitze an. Auch Männe muss anprobieren, er soll ja zufrieden sein, mit dem, was ich ihm stricke…

Neben Socken stricke ich auch gerne Handstulpen. Begründung: Siehe oben, Punkt 1: Da ich eine absolute Frostbeule bin, leisten mir Stulpen gute Dienste. Ich habe vor, mir eine regelrechte Sammlung zusammenzustricken, für jeden Anlass quasi das richtige Paar. Bei Stulpen ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass ich sie in der Öffentlichkeit trage (ansonsten werden die meisten selbstgestrickten Socken entweder vom Muster her in Stiefeln auftragen oder in selbigen verschwinden, es sei denn, ich würde mir transparente Gummistiefel zulegen). Ich fange vermutlich nicht an, Latschen zu tragen, damit man meine kleinen Kunstwerke bewundern kann ;-). Obwohl mich auch Kniestrümpfe und Overknees reizen würden…

An größere Projekte (vornehmlich Pullis und Jacken, vielleicht auch Dekoration wie Decken, Kissen etc.) habe ich mich noch nicht herangewagt (ich fürchte um mein Durchhaltevermögen, vor lauter Frust bleibt dann vermutlich das Projekt ein UFO).

Ich stelle meine Projekte hier mit Herkunftsangabe der Anleitung dar. Fotos aus der Originalanleitung oder von fremden Projekten verwende ich nicht oder nur mit audrücklicher Genehmigung. Anleitungen oder Strickschriften veröffentliche ich nicht, ich helfe aber gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

1 + 6 =