Elternzeit und wenig Neues

Mein Mann hatte Elternzeit, den ersten von 2 Monaten.

Er hat zwar Einiges geschafft, aber der so wichtige Flur ist immer noch nicht kindersicher. Da der Butzelmann mittlerweile munter durch die Gegend krabbelt und sich überall hochzieht, müsste dringend das Gitter an die Treppe… wahrscheinlich kann das Kind längst laufen, bis er das gemacht hat… *grrrr*

Ich habe im  April keine Wolle gekauft, fleißig an meinem noch geheimen Halbkreistuch weiter gestrickt und bis auf eine Entgleisung (Sandalen!) nur ein wenig Hausrat gekauft, der notwendig war:

– eine Pfanne (mit passendem Deckel), die alte war nach 10 Jahren abgenutzt (Teflonschicht)

– einen Teigschaber (den hatte ich tatsächlich noch nicht)

Beim Essen sind wir bei 1-2 Fleischgerichten pro Woche geblieben (mal mehr, mal weniger).

Ich hoffe, jetzt im Mai das Tuch fertig zu stricken, um danach mit Kleinigkeiten wie Socken weiter zu machen… (so große Projekte sind mir derzeit einfach zu viel, ich brauche schnelle Erfolge…). Ich habe schon versprochen, einen Teststrick durchzuführen (für Socken), aber zu viel vornehmen möchte ich mir nicht, denn die Reihenfolge ändere ich eh wieder ab…

Das Tuch soll nächstes Jahr (nach Ende meines Elterngeldbezuges) als Kaufanleitung auf Ravelry in Deutsch und Englisch erscheinen…

Schreibe einen Kommentar

− 7 = 3